Flugzeug, das zwischen Hochhäusern entlang fliegt
Luftaufnahme von Berlin mit Spree und Fernsehturm
Nachtaufnahme BER Terminal 1
Glienicker Brücke
Berliner Hauptbahnhof

Ideale Standortfaktoren und innovatives Wachstum

Eine länderübergreifende und pulsierende Wirtschaftsregion, die sich vom geschäftigen Zentrum Berlins über den Berliner Süden bis in die Brandenburger Flughafenumfeld-Gemeinden erstreckt - das ist die Airport Region Berlin Brandenburg. Eine ausgezeichnete Infrastruktur, erstklassig gelegene Gewerbestandorte, innovative Technologiezentren und motivierte Fachkräfte machen die Flughafenregion zu einem optimalen Unternehmensstandort. Ob global agierender Konzern, mittelständisches Unternehmen oder Start-up – die Unternehmenslandschaft der Airport Region Berlin Brandenburg ist ebenso vielfältig wie die hier vertretenen Branchen.

Dynamische Wirtschaftsförderung

Die Region rund um den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) wirtschaftlich zu stärken, ist Aufgabe des Airport Region Teams – einer Kooperation der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg. Mit Sitz am internationalen Flughafen BER sind wir erster Ansprechpartner für ansiedlungsinteressierte Unternehmen in der Airport Region. In enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Branchenexperten der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften bieten wir Ihnen Informationen zu allen ansiedlungsrelevanten Fragen.

Kontakt

Finden Sie den passenden Standort für Ihr Unternehmen – ob in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin Brandenburg (BER), in der Berliner City oder in einem der zentralen Industrieparks oder Güterverkehrszentren Brandenburgs.

Blick aus Flugzeug auf BER

Das höchste Bruttosozialprodukt und die größte Einwohnerzahl in der Europäischen Union machen Deutschland zum wichtigsten Markt Europas und bei internationalen Unternehmen zum Topstandort für Investitionen.

Mit dem Flughafen Berlin Brandenburg (BER) verfügt die Region über ein neues europäisches Luftverkehrskreuz und über ein wirtschaftliches Umfeld, das sich durch eine Vielzahl von Standortvorteilen auszeichnet.

Hand mit Glühbirne

Die Beratung ansiedlungsinteressierter Unternehmen und die Bereitstellung von Informationen zu den Entwicklungen im Flughafenumfeld sind wesentliche Dienstleistungen des Airport Region Teams.

Wachstumsstarke innovative Branchen prägen die Airport Region Berlin Brandenburg.

Die hier angesiedelten Großunternehmen, Mittelständler und Start-ups profitieren von hervorragenden Kooperationsmöglichkeiten und exzellenten Branchen- und Wissenschaftsnetzwerken.

Zeitung mit Smartphone

Informieren Sie sich über den Bau von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Projektentwicklungen und Unternehmensansiedlungen in der Airport Region Berlin Brandenburg.

Sie können sich hier auch für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Puzzleteile auf Tisch

Neben der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg zählen Projektentwickler, Bezirke und Gemeinden sowie verschiedene Institutionen zu den Partnern der Markenallianz der Airport Region Berlin Brandenburg. Die Marke „Airport Region Berlin Brandenburg“ steht für ein vielfältiges Angebot an exzellent erschlossenen und verkehrstechnisch optimal angebundenen Premiumflächen für Industrie und Gewerbe im Flughafenumfeld.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Partnerschaft interessiert sind.

Konferenzpublikum

Informieren Sie sich über relevante Events in der Airport Region Berlin Brandenburg oder treffen Sie unser Team für einen persönlichen Austausch im Rahmen von internationalen Veranstaltungen und Messen.

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie mehr Informationen erhalten oder einen Besprechungstermin vereinbaren möchten.

Ein Wirtschaftsstandort mit vielen Vorzügen.

"Das Flughafenumfeld um den BER entwickelt sich zu einem der herausragenden Wirtschaftsstandorte der deutschen Hauptstadtregion." Dr. Steffen Kammradt (Wirtschaftsförderung Brandenburg, Sprecher der Geschäftsführung)

"Bereits jetzt verzeichnen wir konkrete Ansiedlungsprojekte, die auf den internationalen Airport zurückzuführen sind. Und diese Sogwirkung wird sich verstärken, denn die Airport Region Berlin Brandenburg ist hochattraktiv für Investoren." Dr. Stefan Franzke (Berlin Partner, Geschäftsführer)

Eine Lotsin notiert während des Plakatrundgangs Anregungen anwesender Bürger
Frank Focke (Tchoban Voss Architekten) stellt auf der Informationsveranstaltung im Rathaus Königs Wusterhausen die Planungen für den „Königspark“ vor
Grafik Planung

Stadt Königs Wusterhausen und DLE luden zu Informationsveranstaltung zum „Königspark“

In einer gemeinsamen Informationsveranstaltung mit Vertretern der Stadt Königs Wusterhausen informierte die Deutsche Landentwicklung GmbH (DLE) am 15.09.2022 im Rathaus Königs Wusterhausen die interessierte Öffentlichkeit über den Stand des Verfahrens und die ersten Planungen zur Projektentwicklung „Königspark“.

Das „Königspark“ genannte Areal im Norden der Stadt Königs Wusterhausen umfasst eine Fläche von etwa 56 Hektar. Der aktuell zugrunde liegende Bebauungsplan sieht eine ausschließliche Gewerbenutzung vor, die bis heute im Wesentlichen nicht realisiert werden konnte. Die DLE schlägt basierend auf ihrem städtebaulichen Vorentwurf einen Nutzungsmix aus Arbeiten, Wohnen und Nahversorgung vor. So soll im „Königspark“ auch Raum für die städtische, öffentliche und soziale Infrastruktur wie eine neue Feuerwache, einen Bildungscampus mit Schule, Kindergärten, medizinische Versorgung, Einkaufsmöglichkeiten und Freizeitflächen geschaffen werden. Hier orientiert sich die DLE am Leitbild der 15-Minuten-Stadt, welche durch die Realisierung kurzer Wege ökonomische und ökologische Effizienz herstellt.

Für die Entwicklung und Beplanung des „Königsparks“ setzt die DLE auf eine frühzeitige Bürgerbeteiligung und auf Transparenz im Verfahren. Anwohner, bürgerschaftliche Interessengruppen sowie Verbände und Vereine werden im Rahmen einer Reihe von Informations- und Beteiligungsveranstaltungen einbezogen, um die tatsächlichen Bedarfe an künftigen Nutzungsmöglichkeiten zu erfragen. Die Informationsveranstaltung vom 15.09.2022 markierte den Auftakt dieser Reihe.

Auf großen Schautafeln präsentierte die DLE gemeinsam mit den jeweiligen Fachplanern die einzelnen Elemente des Vorentwurfs. Die geladenen Bürger erhielten somit während eines „Plakatspaziergangs“ die Gelegenheit, sich zu informieren und im konstruktiven Gespräch Anmerkungen und Vorschläge einzubringen, die anschließend auf den entsprechenden Plakaten notiert wurden.

„Bei einer Projektentwicklung in dieser Größenordnung ist es beinahe unmöglich, Planungen ohne das Einbinden der Bürger vorzunehmen. Unser gemeinsames Ziel soll ein funktionierendes und für zukünftige Anforderungen gewappnetes Quartier sein. Da ist es unumgänglich, die Bedarfe der Anwohner vor Ort zu erfragen. Darum haben wir für die Entwicklung des „Königsparks“ ein eigenes Bürgerbeteiligungsverfahren aufgesetzt“, erklärt Agnes Petra Müller, Head of Conceptual Development and Communication der DLE.

Dr. Simon Kempf, Vorstand der DLE Group AG, ergänzt: „Gerade in den Wachstumsregionen rund um Berlin ist es für Bauland- und Projektentwicklungen von großer Wichtigkeit, in der Bevölkerung Akzeptanz für Vorhaben zu erzeugen. Deshalb konzipieren wir aktuell Vorgehensweisen und Formate, die es den Bürgern ermöglichen, den jeweils aktuellen Stand der Planung transparent zu verfolgen und sich einzubringen. Wenn sich Einwohner und Fachplaner konstruktiv über Mobilitätskonzepte, Städtebau, Nachhaltigkeitskonzepte oder Infrastruktur austauschen, ist das ein gutes Signal für das Vorhaben und die Stadt Königs Wusterhausen.“

Zur Informationsveranstaltung am 15.09.2022 waren interessierte Bürger aus Königs Wusterhausen eingeladen. Etwa 70 Gäste waren der Einladung gefolgt. Es wurde darüber hinaus ein Live-Stream zur Verfügung gestellt, welcher auf der Seite der Stadt Königs Wusterhausen aufgerufen werden konnte und von rund 100 Zuschauern verfolgt wurde. Während des Live-Streams bestand für die Zuschauer die Möglichkeit, Fragen und Anregungen zur Projektentwicklung via E-Mail einzureichen.

Ihr Pressekontakt:
PUNKTGENAU | Steffen Knepel
E-Mail: knepel(at)punktgenau.net

RUECKERCONSULT | Dr. André Schlüter
Tel.: (+49) 30 2844987-67
E-Mail: schlueter(at)rueckerconsult.de

Die Partner der Markenallianz im Interview.

Unsere Partner der Markenallianz - langjährige und erfahrene Akteure in der Airport Region Berlin Brandenburg - haben uns in kurzen Interviews ihre Ansichten zu den Entwicklungspotentialen und Standortvorteilen der Region erläutert und von ihren Projekten und Zukunftsplänen berichtet.