Flugzeug, das zwischen Hochhäusern entlang fliegt
Luftaufnahme von Berlin mit Spree und Fernsehturm
Nachtaufnahme BER Terminal 1
Glienicker Brücke
Berliner Hauptbahnhof

Ideale Standortfaktoren und innovatives Wachstum

Eine länderübergreifende und pulsierende Wirtschaftsregion, die sich vom geschäftigen Zentrum Berlins über den Berliner Süden bis in die Brandenburger Flughafenumfeld-Gemeinden erstreckt - das ist die Airport Region Berlin Brandenburg. Eine ausgezeichnete Infrastruktur, erstklassig gelegene Gewerbestandorte, innovative Technologiezentren und motivierte Fachkräfte machen die Flughafenregion zu einem optimalen Unternehmensstandort. Ob global agierender Konzern, mittelständisches Unternehmen oder Start-up – die Unternehmenslandschaft der Airport Region Berlin Brandenburg ist ebenso vielfältig wie die hier vertretenen Branchen.

Dynamische Wirtschaftsförderung

Die Region rund um den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) wirtschaftlich zu stärken, ist Aufgabe des Airport Region Teams – einer Kooperation der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg. Mit Sitz am internationalen Flughafen BER sind wir erster Ansprechpartner für ansiedlungsinteressierte Unternehmen in der Airport Region. In enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Branchenexperten der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften bieten wir Ihnen Informationen zu allen ansiedlungsrelevanten Fragen.

Kontakt

Finden Sie den passenden Standort für Ihr Unternehmen – ob in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin Brandenburg (BER), in der Berliner City oder in einem der zentralen Industrieparks oder Güterverkehrszentren Brandenburgs.

Blick aus Flugzeug auf BER

Das höchste Bruttosozialprodukt und die größte Einwohnerzahl in der Europäischen Union machen Deutschland zum wichtigsten Markt Europas und bei internationalen Unternehmen zum Topstandort für Investitionen. Mit dem Flughafen Berlin Brandenburg (BER) verfügt die Region über ein neues europäisches Luftverkehrskreuz und über ein wirtschaftliches Umfeld, das sich durch eine Vielzahl von Standortvorteilen auszeichnet.

Hand mit Glühbirne

Die Beratung zu Ansiedlungsvorhaben und Erweiterungsinvestitionen in den Wachstumsbranchen der Region, die Bereitstellung von Informationen zu den Entwicklungen im Flughafenumfeld sowie die Vermittlung an die zuständige Wirtschaftsförderungsgesellschaft von Berlin oder Brandenburg sind wesentliche Dienstleistungen des Airport Region Teams. Sie erhalten Informationen und Kontakte zu verfügbaren Gewerbeflächen, Fach- und Führungskräften sowie Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten.

Wachstumsstarke innovative Branchen prägen die Airport Region Berlin Brandenburg. Die hier angesiedelten Großunternehmen, Mittelständler und Start-ups profitieren von hervorragenden Kooperationsmöglichkeiten und exzellenten Branchen- und Wissenschaftsnetzwerken.

Zeitung mit Smartphone

Informieren Sie sich über die Projekt-Entwicklungen von Gewerbe- und Wohnimmobilien sowie die aktuellsten Unternehmensansiedlungen. Lesen Sie Erfolgsgeschichten aus den Wachstumsbranchen der Airport Region Berlin Brandenburg und was die Hauptstadtregion so besonders und zum Business-Magneten macht. Melden Sich sich gern für unseren kostenlosen Newsletter an, der monatlich erscheint.

Puzzleteile auf Tisch

Neben der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg zählen Projektentwickler, Bezirke und Gemeinden sowie verschiedene Institutionen zu den Partnern der Markenallianz der Airport Region Berlin Brandenburg. Die Marke „Airport Region Berlin Brandenburg“ steht für ein vielfältiges Angebot an exzellent erschlossenen und verkehrstechnisch optimal angebundenen Premiumflächen für Industrie und Gewerbe im Flughafenumfeld.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Partnerschaft interessiert sind.

Konferenzpublikum

Informieren Sie sich über relevante Events in der Airport Region Berlin Brandenburg oder treffen Sie unser Team für einen persönlichen Austausch im Rahmen von internationalen Veranstaltungen und Messen.

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie mehr Informationen erhalten oder einen Besprechungstermin vereinbaren möchten.

Ein Wirtschaftsstandort mit vielen Vorzügen.

"Das Flughafenumfeld um den BER entwickelt sich zu einem der herausragenden Wirtschaftsstandorte der deutschen Hauptstadtregion." Dr. Steffen Kammradt (Wirtschaftsförderung Brandenburg, Sprecher der Geschäftsführung)

"Bereits jetzt verzeichnen wir konkrete Ansiedlungsprojekte, die auf den internationalen Airport zurückzuführen sind. Und diese Sogwirkung wird sich verstärken, denn die Airport Region Berlin Brandenburg ist hochattraktiv für Investoren." Dr. Stefan Franzke (Berlin Partner, Geschäftsführer)

Visualisierung acora Berlin Airport Fassade

DIEAG erhält Baugenehmigung für Hotelumnutzung beim Ensemble Mizar Gate Office

Die DIEAG Unternehmensgruppe (DIEAG) beginnt mit den Um- und Ausbauarbeiten für zwei der drei Objekte des Ensembles Mizar Gate Office für eine Hotelnutzung durch die NOVUM Hospitality. Hierfür liegt nun die Baugenehmigung für die Umnutzung vor. Bereits im März 2023 wurde der Mietvertrag über 12.405 m² in den Häusern A und C geschlossen. Unter der Longstay-Marke „acora - Living in the City" entstehen im Haus C 186 Serviced-Apartment-Einheiten. Im Haus A werden 158 Zimmer für das Lifestyle-Hotel "the niu Pax" realisiert. Die Fertigstellung der Ausbauarbeiten und Übergabe an den Mieter sind für das erste Quartal 2025 avisiert. Als Architekten für den Um- und Ausbau agieren Ganter Architekten, Bernau bei Berlin, und DIEfabrik GmbH, Oldenburg.

Erfolgreiche Umnutzung schafft nachhaltigen Mietermix

Maik Andrack, Leiter Vermietung bei DIEAG, sagt: "Mit der Umnutzung des zunächst als reines Büro-Ensemble geplanten Projektes haben wir frühzeitig auf die sich abzeichnenden Marktveränderungen reagiert und schaffen mit der Novum Hospitality Gruppe einen nachhaltigen Mietermix mit zwei attraktiven Übernachtungskonzepten für den Standort Neu-Schönefeld." Das Ensemble aus einem Bürogebäude (Haus B) und zwei Hotelobjekten (Haus A und Haus C) ist derzeit zu 94 Prozent vermietet.  Andrack weiter: "Zu den Mietern im Haus B gehören unter anderem namhafte Unternehmen wie Molex, Züblin, e.distherm Carrier oder Swagelok, die sich langfristig für den Standort entschieden haben. Damit stehen nur noch 1.135 m² Mietfläche in Einheiten zwischen 300 bis 650 m² zur Verfügung, zu denen wir derzeit vielversprechende Gespräche führen."

NOVUM Hospitality setzt auf Vielfalt

David Etmenan, Chief Executive Officer & Owner NOVUM Hospitality, sagt: "Der Einsatz zweier unterschiedlicher Übernachtungskonzepte am Standort Neu-Schönefeld bedient die bestehende Nachfrage durch Kurz- als auch Langzeitreisende. Unsere Lifestyle-Marke 'the niu' umfasst ein attraktives Upper Midscale-Hotelkonzept. Unser neues 'the niu Pax' empfängt seine Gäste in 158 modernen Gästezimmern. Das 'acora Berlin Airport Living the City' bietet in Form von 186 Serviced Apartments moderne Wohn- und Arbeitsräume, kombiniert mit lebendigen Community Spaces für Langzeitreisende. Die Eröffnung beider Häuser ist für das zweite Quartal 2025 geplant."

Den Mietern und künftigen Hotelnutzern stehen insgesamt 240 PKW-Stellplätze zur Verfügung, davon 89 in der Tiefgarage sowie 151 oberirdisch. Darüber hinaus werden die Anschlusskapazitäten für insgesamt 10 Doppelladesäulen installiert. Dank der Stadtautobahn und einer gut ausgebauten ÖPNV-Anbindung sind das Berliner Stadtzentrum und der Berliner Ring zügig zu erreichen.



Für mehr Informationen zur wirtschaftlichen Entwicklung der Wachstumsbranchen der Region sowie zu Wirtschafts- und Technologieförderung für Unternehmen, Investoren und Wissenschaftseinrichtungen kontaktieren Sie bitte:

Sandra Koletzki ​​​​​​ | sandra.koletzki(at)airport-region.de

(Quelle: DIEAG, 29. November 2023 | "DIEAG erhält Baugenehmigung für Hotelumnutzung beim Ensemble Mizar Gate Office")

Die Partner der Markenallianz im Interview.

Unsere Partner der Markenallianz - langjährige und erfahrene Akteure in der Airport Region Berlin Brandenburg - haben uns in kurzen Interviews ihre Ansichten zu den Entwicklungspotentialen und Standortvorteilen der Region erläutert und von ihren Projekten und Zukunftsplänen berichtet.