»Neben den Global Playern finden auch Start-Ups ein optimales Wachstumsumfeld vor, das neben der modernen Kommunikationsstruktur auch den Kontakt zu exzellent ausgebildeten Nachwuchskräften bietet.«

Michael Weidtmann, Geschäftsführer, Alfons & alfreda Advisors GmbH

 

Wie sehen Ihre Unternehmenspläne für die Airport Region Berlin Brandenburg aus?

In unmittelbarer Flughafenumgebung entwickeln wir einen zukunftsgerichteten Gewerbecampus, der eine optimale Balance zwischen modernem Arbeiten und entspannten Ausgleichsmöglichkeiten bietet. Die vier geplanten Gebäudekörper bilden einen schützenden Rahmen um den großzügig begrünten, zentralen Platz, der die enorme Aufenthaltsqualität des gesamten Campus abrundet. Die kommunikativen Bereiche werden durch Arbeitsflächen mit WiredScore Platin zertifizierter Konnektivität ergänzt, sodass in Verbindung mit der erstklassigen Infrastruktur ein idealer Standort für innovative Unternehmen entsteht. Dabei unterstreicht die angestrebte DNGB Platin Zertifizierung den gesamtheitlichen Nachhaltigkeitsgedanken des Projekts.

Was wünschen Sie sich für die Entwicklung der Region?

Die Entwicklung, die in den letzten Jahren rund um den Gewerbestandort am neuen Hauptstadtflughafen stattgefunden hat, war hervorragend und hat durch die Eröffnung des BER einen erneuten Schub erhalten. Ich gehe davon aus, dass durch das immer größer werdende Interesse an diesem Standort, das innovative Wachstum der Region weiter vorangetrieben wird. Dabei bemühen wir uns, eine Vorreiterrolle in Bezug auf ESG und Well-Being einzunehmen, die im Idealfall weitere Projekte inspirieren wird.

Konnten Sie seit der BER-Eröffnung ein verstärktes Interesse an Ihrem Standort bzw. Projekt wahrnehmen? 

Der Boom des Berliner Büromarkts hält nach wie vor an und führt zu erheblichen Preissprüngen für Neuanmietungen. Durch die exzellente Infrastruktur in die Stadt und die kürzlich dazugekommene Nähe zu einem der größten Flughafen Europas, ist der Standort für viele Unternehmen eine ernstzunehmende Alternative. Das positive Interesse an diesem Standort wird natürlich noch durch die hohe und nachhaltige Neubauqualität des Campus und den reizvollen Gewerbesteuerhebesatz verstärkt. Insbesondere große national und international tätige Unternehmen werden auf diese spannende Region aufmerksam, aber auch junge Unternehmen erkennen die Perspektive des Areals.

Welche Unternehmen oder Branchen würden Ihrer Meinung nach am besten von einer Ansiedlung in der Airport Region profitieren und warum?

Die Vorteile des Standorts begrenzen sich meiner Meinung nach nicht auf einzelne Unternehmen oder Branchen, viel mehr profitiert jedes innovative Unternehmen von dem hervorragenden Umfeld. Die Kombination aus unmittelbarer Nähe zur Hauptstadt, der dazugehörigen wirtschaftlichen und politischen Relevanz und der direkten Verbindung in die wichtigsten Wirtschaftsstandorte Europas und der Welt begünstigt insbesondere international ausgerichtete Unternehmen und macht den Standort für große Konzerne interessant. Neben den Global Playern finden auch Start-Ups ein optimales Wachstumsumfeld vor, das neben der modernen Kommunikationsstruktur auch den Kontakt zu exzellent ausgebildeten Nachwuchskräften bietet.

Sie haben nur einen Satz, um einen potentiellen Investor von den Vorzügen der Flughafenregion als Unternehmensstandort zu überzeugen, was würden Sie sagen?

Das hohe Maß an Nachhaltigkeit und Innovation gepaart mit einer hervorragenden Infrastruktur, den hochwertigen Neubauten sowie einem stark prosperierenden Umfeld bei preislicher Attraktivität macht die Flughafenregion zu einem beispielhaften Investitionsstandort.

Wir bedanken uns bei Michael Weidtmann für das Interview!

Thomas Graf, Geschäftsführer Alpine Finanz Bau GmbH
Teamaufnahme: Alexander Tank (Geschäftsführer), Kai-Uwe Tank (Geschäftsführer), Frank Bochon (Projektleiter)
Roland Sillmann, Geschäftsführer, WISTA Management GmbH
Visualisierung Airport City