Flugzeug, das zwischen Hochhäusern entlang fliegt
Luftaufnahme von Berlin mit Spree und Fernsehturm
Nachtaufnahme BER Terminal 1
Glienicker Brücke
Berliner Hauptbahnhof

Ideale Standortfaktoren und innovatives Wachstum

Eine länderübergreifende und pulsierende Wirtschaftsregion, die sich vom geschäftigen Zentrum Berlins über den Berliner Süden bis in die Brandenburger Flughafenumfeld-Gemeinden erstreckt - das ist die Airport Region Berlin Brandenburg. Eine ausgezeichnete Infrastruktur, erstklassig gelegene Gewerbestandorte, innovative Technologiezentren und motivierte Fachkräfte machen die Flughafenregion zu einem optimalen Unternehmensstandort. Ob global agierender Konzern, mittelständisches Unternehmen oder Start-up – die Unternehmenslandschaft der Airport Region Berlin Brandenburg ist ebenso vielfältig wie die hier vertretenen Branchen.

Dynamische Wirtschaftsförderung

Die Region rund um den Flughafen Berlin Brandenburg (BER) wirtschaftlich zu stärken, ist Aufgabe des Airport Region Teams – einer Kooperation der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften Berlin Partner für Wirtschaft und Technologie und der Wirtschaftsförderung Land Brandenburg. Mit Sitz am internationalen Flughafen BER sind wir erster Ansprechpartner für ansiedlungsinteressierte Unternehmen in der Airport Region. In enger Zusammenarbeit mit den jeweiligen Branchenexperten der beiden Wirtschaftsfördergesellschaften bieten wir Ihnen Informationen zu allen ansiedlungsrelevanten Fragen.

Kontakt

Finden Sie den passenden Standort für Ihr Unternehmen – ob in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin Brandenburg (BER), in der Berliner City oder in einem der zentralen Industrieparks oder Güterverkehrszentren Brandenburgs.

Blick aus Flugzeug auf BER

Das höchste Bruttosozialprodukt und die größte Einwohnerzahl in der Europäischen Union machen Deutschland zum wichtigsten Markt Europas und bei internationalen Unternehmen zum Topstandort für Investitionen.

Mit dem Flughafen Berlin Brandenburg (BER) verfügt die Region über ein neues europäisches Luftverkehrskreuz und über ein wirtschaftliches Umfeld, das sich durch eine Vielzahl von Standortvorteilen auszeichnet.

Hand mit Glühbirne

Die Beratung ansiedlungsinteressierter Unternehmen und die Bereitstellung von Informationen zu den Entwicklungen im Flughafenumfeld sind wesentliche Dienstleistungen des Airport Region Teams.

Wachstumsstarke innovative Branchen prägen die Airport Region Berlin Brandenburg.

Die hier angesiedelten Großunternehmen, Mittelständler und Start-ups profitieren von hervorragenden Kooperationsmöglichkeiten und exzellenten Branchen- und Wissenschaftsnetzwerken.

Zeitung mit Smartphone

Informieren Sie sich über den Bau von Wohn- und Gewerbeimmobilien, Projektentwicklungen und Unternehmensansiedlungen in der Airport Region Berlin Brandenburg.

Sie können sich hier auch für unseren kostenlosen Newsletter anmelden.

Puzzleteile auf Tisch

Neben der Flughafengesellschaft Berlin Brandenburg zählen Projektentwickler, Bezirke und Gemeinden sowie verschiedene Institutionen zu den Partnern der Markenallianz der Airport Region Berlin Brandenburg. Die Marke „Airport Region Berlin Brandenburg“ steht für ein vielfältiges Angebot an exzellent erschlossenen und verkehrstechnisch optimal angebundenen Premiumflächen für Industrie und Gewerbe im Flughafenumfeld.

Nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf, wenn Sie an einer Partnerschaft interessiert sind.

Konferenzpublikum

Informieren Sie sich über relevante Events in der Airport Region Berlin Brandenburg oder treffen Sie unser Team für einen persönlichen Austausch im Rahmen von internationalen Veranstaltungen und Messen.

Kontaktieren Sie uns gern, wenn Sie mehr Informationen erhalten oder einen Besprechungstermin vereinbaren möchten.

Ein Wirtschaftsstandort mit vielen Vorzügen.

"Das Flughafenumfeld um den BER entwickelt sich zu einem der herausragenden Wirtschaftsstandorte der deutschen Hauptstadtregion." Dr. Steffen Kammradt (Wirtschaftsförderung Brandenburg, Sprecher der Geschäftsführung)

"Bereits jetzt verzeichnen wir konkrete Ansiedlungsprojekte, die auf den internationalen Airport zurückzuführen sind. Und diese Sogwirkung wird sich verstärken, denn die Airport Region Berlin Brandenburg ist hochattraktiv für Investoren." Dr. Stefan Franzke (Berlin Partner, Geschäftsführer)

Foto während des Spatenstichs
Visualisierung Frontansicht des Holzmarkt-Kontor
Visualisierung Uferpassage Projekt JaHo Berlin
Visualisierung Spree-Ansicht Projekt JaHo Berlin

Feierlicher Spatenstich für ersten Bauabschnitt des JaHo Berlin

Das Joint Venture aus Art-Invest Real Estate und CESA Group feierte am 16. Juni 2022 den Spatenstich für den ersten Bauabschnitt des JaHo Berlin in Berlin-Mitte. Auf dem östlichen Teil des ca. 7.500 m² großen Grundstücks an der Jannowitzbrücke in unmittelbarer Nähe zum Alexanderplatz entstehen drei Gebäude, das Holzmarkt-Kontor, der Holzmarkt 5 und der Jannowitz-Turm, mit insgesamt rund 50.000 m² Geschossfläche. Dank innovativer Technik und vorausschauender Planung entsteht ein neues Ensemble der Nachhaltigkeit mit einem urbanen Nutzungskonzept.

Im ersten Bauabschnitt werden das Holzmarkt-Kontor und der Holzmarkt 5 mit insgesamt rund 30.000 m² Geschossfläche entwickelt. Das Holzmarkt-Kontor besteht aus zwei übereinanderliegenden mäandrierenden Baukörpern mit einer Höhe von ca. 45 Metern. Durch diese Anordnung entstehen spannende Blickbeziehungen und Pocket Parks im Erdgeschoss als grüne Wohlfühloasen zum Innehalten und Luftholen. Der Holzmarkt 5 grenzt an das benachbarte Baudenkmal an und schließt das Ensemble schlüssig ab. Im Erdgeschoss entstehen öffentlich zugängliche Flächen mit Gastronomie und Nahversorgung. Die neu geschaffenen Wegebeziehungen greifen die Geschichte des Areals auf und schaffen zwischen dem historischen Bahnviadukt und dem Straßenraum eine hohe Aufenthaltsqualität für die Öffentlichkeit. Der gesamte Entwurf für den ersten Bauabschnitt stammt vom renommierten Berliner Architekturbüro Kuehn Malvezzi.

Der zweite Bauabschnitt, der Jannowitz-Turm nach dem Entwurf von David Chipperfield Architects Berlin, umfasst ca. 20.000 m² Geschossfläche. Seine ruhige und elegante Kubatur verleiht dem Baukörper in der Fern- und Nahwirkung eine unverwechselbare Identität und bildet den Abschluss des dreigliedrigen JaHo-Ensembles.

„Die Herausforderung einer Projektentwicklung ist es, den Wandel unserer Gesellschaft zu antizipieren und das Zukunftsbild einer Stadt nachhaltig zu gestalten. Mit dem JaHo Berlin möchten wir dazu einen Beitrag leisten und der Stadtbevölkerung etwas zurückgeben“, sagt Lena Brühne, Partnerin und Niederlassungsleiterin Berlin bei Art-Invest Real Estate.

Achaz von Oertzen, Geschäftsführer der CESA Group, ergänzt: „Das Konzept des JaHo Berlin besticht neben seiner modernen Architektursprache durch attraktive Räume mit hoher Aufenthaltsqualität für Nutzer und Nachbarschaft. Umso mehr freut es uns, dass die Umsetzung des Projekts mit dem Spatenstich heute eine neue Phase erreicht.“

Andreas Geisel, Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen, erklärt: „Der Planungsprozess für das JaHo – mit seiner Befassung im Baukollegium – hat für uns Beispielcharakter. Er zeigt, welche Qualität entstehen kann, wenn alle Beteiligten konsequent und konstruktiv ein gemeinsames Ziel verfolgen. Ein Gebäude darf man nie isoliert betrachten. Es geht immer auch um die Beziehung zur Umgebung und den Mehrwert für die Menschen. Ich wünsche uns allen, dass hier ein neues Stück Berlin entsteht. Ein großstädtischer, lebendiger, pulsierender Ort.“

„Das JaHo Berlin stellt einen wichtigen Lückenschluss für das gesamte Areal dar. Die Qualität der Umgebung wird dadurch nachhaltig gesteigert. Für uns steht deshalb außer Frage, dass wir dieses ambitionierte Projekt gerne unterstützen“, sagt Ephraim Gothe, stellvertretender Bezirksbürgermeister sowie Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Facility Management im Bezirk Berlin-Mitte.

Über das Projekt JaHo Berlin

Im Joint Venture realisieren Art-Invest Real Estate und CESA Group an der Holzmarktstraße 3-5 in Berlin-Mitte das Projekt JaHo Berlin mit insgesamt 50.000 m² Geschossfläche. Auf dem ca. 7.500 m² großen Grundstücksareal wird ein urbanes Quartier bestehend aus drei Gebäuden – dem Holzmarkt-Kontor, dem Holzmarkt 5 und dem Jannowitz-Turm – mit hochwertigen Büro- und Konferenzflächen, welche viel Raum für gesundes Arbeiten bieten, realisiert. Der urbane Nutzungsmix wird durch einen Nahversorger, Café- und Restaurantflächen sowie die öffentlich zugängliche Skybar im Jannowitz-Turm abgerundet. Für die Architektur zeichnen die beiden international renommierten Architekturbüros Kuehn Malvezzi und David Chipperfield Architects Berlin verantwortlich.

Mehr Informationen unter www.jaho-berlin.de.


Ihr Pressekontakt:
Strategiekollegen GmbH | Felix Georg Rösner 
Tel.: +49 160 921 851 98
E-Mail: felix(at)strategiekollegen.de

Die Partner der Markenallianz im Interview.

Unsere Partner der Markenallianz - langjährige und erfahrene Akteure in der Airport Region Berlin Brandenburg - haben uns in kurzen Interviews ihre Ansichten zu den Entwicklungspotentialen und Standortvorteilen der Region erläutert und von ihren Projekten und Zukunftsplänen berichtet.