Gatelands am BER: Erstes Haus von ipartment in Berlin

© Kolb + Partner

Außenvisualisierung Aparthotel © Kolb + Partner

© Sarah Sakotic-Sondermann / ipartment GmbH

Wohn- und Schlafraum © Sarah Sakotic-Sondermann / ipartment GmbH

Mit dem Spatenstich für den neuen Bürokomplex „The Unique“ im März 2021 haben in den Gatelands am Flughafen Berlin Brandenburg (BER) auch die Bauarbeiten für das Aparthotel begonnen. Bereits im November 2020 hatte die ipartment GmbH den Pachtvertrag für das neue Haus mit 158 Serviced Apartments unterzeichnet. Am Airport in Berlin entstehen im 95.000 m² großen Entwicklungsgebiet „Gatelands“ zwei siebengeschossige Neubauten mit insgesamt 19.500 m² BGF inklusive Tiefgarage. Eines der Gebäude beherbergt auf 6.500 m2 BGF das Aparthotel. Der zweite Neubau stellt 8.800 m2 Büromietflächen zur Verfügung. Besonderheiten des von ipartment ausgestatteten Hauses sind die große Vitra-Lounge und ein nach allen Seiten hin offener Innenhof. Die Eröffnung ist zum Jahreswechsel 2022/23 geplant. Entwickelt wird das Areal von der gatelands Projektentwicklung GmbH & Co. KG, einem Gemeinschaftsunternehmen der OFB Projektentwicklung GmbH und der Unternehmensgruppe Kolb + Partner.

Flexibles Betriebskonzept nach Corona-Pandemie
ipartment setzt bei dem neuen Haus mit kompletter Selbstversorgung verstärkt auf optional buchbare Leistungen, beispielsweise beim Reinigungsservice, und auf digitale Abläufe. „Wir werden das Haus komplett digitalisieren. Das ermöglicht eine schnellere und bessere Kundenbetreuung und hat in der Pandemie viele Vorteile. Es wird aber auch persönliche Ansprechpartner vor Ort geben“, erläutert Matthias Rincón, Geschäftsführer der ipartment GmbH, das Konzept.

The Unique – ipartment-Haus ist „kommunikative Mitte“ des Bürokomplexes
Die innovativen Arbeitswelten des Bürogebäudes sind mit der Infrastruktur des Aparthotels verbunden. Büro-Etagen oder Serviced Apartments können aber völlig unabhängig voneinander angemietet werden. Aufenthalts- oder Verpflegungsangebote können somit von den Mitarbeitern des Bürostandorts wie von Hausgästen oder externen Business-Reisenden genutzt werden. So wird in die Lounge ein Späti-Kiosk integriert, in dem Snacks und kalte Küche angeboten werden. „Mit verschiedenen Konferenzbereichen, Lounge und Terrasse wird das ipartment-Haus die kommunikative Mitte des Projektes sein“, fasst Matthias Rincón zusammen.

Gatelands am Airport BER – Entwicklungsgebiet mit Potenzial
Umgeben ist das künftige ipartment-Haus von weiteren, im Bau oder in der Planung befindlichen gewerblichen Objekten. Der Gewerbe-Standort Gatelands bietet eine optimale regionale und internationale Anbindung und ist, trotz des nahen Airports und des Dreiecks Waltersdorf, sehr ruhig gelegen. Geplant ist der Auf- und Ausbau einer urbanen Infrastruktur. Dipl.-Kfm. Peter Kolb, Geschäftsführer von Kolb + Partner, erklärt: „Im Umfeld der Gatelands besteht großes Potenzial. Neben einer exzellenten Anbindung an die Berliner City wird der neue Wirtschaftsstandort Gatelands zum Beispiel auch von der Tesla Gigafactory mit 12.000 Beschäftigten, dem Lufthansa Trainingszentrum, Rolls-Royce und weiteren großen Marken profitieren. Ein ganzes Stadtquartier mit entsprechender Infrastruktur wird entstehen. Temporäre Aufenthalte für Geschäftsleute und Mitarbeiter werden hier ein erheblicher Bedarf sein und ipartment bietet als spezialisierter Betreiber das optimale Konzept.“ Trotz Pandemie hat ipartment eine insgesamt gute Auslastung zu verzeichnen, auch bei Neueröffnungen in der Pandemie. „Vor allem durch das Selbstversorgungskonzept, hohe Hygienestandards und die schnelle Umstellung auf mehr Shortstay-Angebote konnten die Häuser gut überdauern“, resümiert Matthias Rincón. 

Über ipartment
Die ipartment GmbH mit Sitz in Köln wurde von Matthias Rincón und Ralph Stock im Jahr 2010 gegründet und betreibt Serviced-Apartment-Häuser an attraktiven Wirtschaftsstandorten im deutschsprachigen Raum. In Frankfurt am Main an drei Standorten sowie in Köln, Zürich und Essen hat sich ipartment als Marke fest etabliert und expandierte 2019 mit neuen Angeboten in Wolfsburg und in der Hamburger HafenCity. 2020 eröffneten weitere Häuser an den Standorten Frankfurt Airport und Stuttgart/Böblingen. Anfang 2021 nahmen 180 ipartments in Darmstadt den Betrieb auf, demnächst gefolgt von einem neuen Serviced-Apartment-Haus in Braunschweig. In Berlin entsteht bis Ende 2022 ein Haus mit 154 Serviced Apartments.


Ihr Pressekontakt:
Irmelin Ehrig | Redaktionsbüro Ehrig & Partner
Telefon: +49 (0)30 21969646 | Mobil: +49 (0)179 6860476
E-Mail: ehrig@ehrigpartner.de