DVI Gruppe erwirbt unbebautes Grundstück am Flughafen BER

© Angelo Esslinger | Pixabay

© Angelo Esslinger | Pixabay

Die DVI Gruppe hat gemeinsam mit Partnern ein rund 210.000 Quadratmeter großes, unbebautes Grundstück in unmittelbarer Nähe zum Flughafen Berlin-Brandenburg (BER) erworben. Verkäufer ist ein institutioneller Eigentümer. Die DVI Gruppe plant in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schönefeld in Brandenburg einen Bebauungsplan aufzustellen und das Grundstück einer gewerblichen Nutzung zuzuführen. Angedacht ist eine Mischung aus Lager, Logistik, Büro und Hotel.

Karsten Kluge, Geschäftsführer der DVI Gruppe, kommentiert: „Die Lage direkt am Flughafen BER eignet sich in idealer Weise für einen gewerblichen Nutzungsmix. In enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schönefeld werden wir nun in den kommenden Monaten erörtern, welche konkreten Nutzungen am Standort möglich sind, und das Projekt bis zur Planreife begleiten.

Die DVI-Gruppe agiert vorrangig als Bestandsimmobilienhalter von Wohn- und Gewerbeimmobilien mit regionalem Schwerpunkt in Ostdeutschland. Neben der Rolle als Entwickler im eigenen Bestand, übernimmt DVI auch Projektentwicklungen bis zur Baurechtschaffung.

Das Grundstück an der Waßmannsdorfer Chaussee zeichnet sich neben der unmittelbaren Lage am Flughafen BER durch die gute Anbindung an die B96 aus. Gemäß bulwiengesa Studie „Update Büroimmobilienmarkt am Großflughafen Berlin“ aus dem Jahr 2019 profitiert das Umfeld des BER von der hohen Nachfrage nach Büroimmobilien in Berlin und der zunehmenden Flächenverknappung in Innenstadtlagen. Gewerbeimmobilien in Schönefeld punkten zudem mit niedrigeren Mieten. Eine optimale Infrastruktur müsse jedoch noch etabliert werden, so die Studie. Zudem ist es wichtig, die einzelnen Teillagen mit ihren unterschiedlichen Standortqualitäten richtig zu positionieren. Denn nur so kann eine genaue Zielgruppenansprache gewährleistet werden.


Ihr Pressekontakt:
RUECKERCONSULT GmbH
Lutz Ackermann
Telefon: +49 (0)30 28 44 987 66
E-Mail: dvi@rueckerconsult.de