Alfons & Alfreda entwickelt 230 Millionen Euro teuren Bürocampus

Der Projektentwickler Alfons & Alfreda aus Düsseldorf wird einen rund 50.000 Quadratmeter großen Bürocampus mit Business Hotel mit ca. 230 Millionen Euro Projektvolumen am neuen Berliner Flughafen BER entwickeln. Bereits im Juni 2019 hatte Alfons & Alfreda das über 35.000 Quadratmeter große Grundstück in unmittelbarer Nähe zum BER und in direkter Umgebung zum S-Bahnhof Schönefeld-Waßmannsdorf gekauft.

Als Generalplaner ist das in Düsseldorf ansässige Architekturbüro Phase 5 beauftragt worden. Das Projekt wird im Joint Venture mit der aamundo Immobilien Gruppe aus Frankfurt, und dem Investmentkonsortium um die Family Offices Fontas und Mogk GmbH & Co. KG aus Nürnberg durchgeführt.

Alfons & Alfreda wurde im Zuge der Transaktion und Strukturierung von Rotthege & Wasserman aus Düsseldorf beraten. Die aamundo Immobilien Gruppe sowie die Family Offices Mogk und Fontas durch Bird & Bird aus Frankfurt. Finanzierende Bank ist die Oldenburgische Landesbank AG. Der Vermarktungsstart ist für das zweite Quartal 2020 avisiert.

Ihr Kontakt
Alfons & Alfreda Management GmbH
Tel.: +49 211 976341 90 | E-Mail: alfreda@a-a-realestate.com
Internet: a-a-realestate.com