Industrielle Produktion

Mit einer Mischung aus Zukunftstechnologien und sich modernisierenden Traditionsbranchen bietet die Industrielandschaft der Hauptstadtregion klare Chancen für Neuansiedelungen und Zulieferer, die den Kontakt mit den Zukunftsbranchen suchen. Die Kunststoff- und Chemiebranche gehört zu den dynamischen Branchen der Hauptstadtregion. Vom Wachstum der Kunststoff- und Chemieindustrie können andere Branchenkompetenzfelder, wie z.B. die Bereiche Automotive und Schienenverkehrstechnik stark profitieren. Auch für die Ernährungsindustrie bietet die Region hervorragende Standortbedingungen. Das landwirtschaftliche Umfeld und der Markt mit rund 6 Mio. Verbrauchern garantieren optimale Ausgangsbedingungen für die Branche.

Industrielle Produktion im Überblick

Branchenschwerpunkte

Chemie- und Kunststoffe, Metall, High-Tech Manufacturing, Verkehrstechnik, Energietechnik, Ernährung und Konsumgüter
Anzahl der Unternehmen

1.930*

Anzahl der Beschäftigten

213.200*

Key Player Arcelor Mittal, BASF, Berlin-Chemie, BMW Group, Bombardier, Coca Cola, Daimler, Eberswalder Wurst, Heidelberger Druckmaschinen, Katjes Bonbon, Mineralquellen Bad Liebenwerda, Ortrander Eisenhütte, Osram, OTIS Group, PCK-Raffinerie, Rolls Royce, Siemens, Trevira, Voestalpine, ZF Friedrichshafen (Auswahl)
Regionale Netzwerke/Verbände Kunststoff-Verbund Brandenburg-Berlin, ME-Netzwerk der Metall- und Elektroindustrie in der Hauptstadtregion, profil.metall, Ernährungsindustrie in Berlin und Brandenburg e.V., Pro Agro e.V. (Auswahl)
Wichtige Events Fruit Logistika, Grüne Woche

*Amt für Statistik Berlin-Brandenburg 2016.

Weitere Informationen zur industriellen Produktion in Berlin und Brandenburg finden Sie im Berlin Business Location Center, unter Industrieland Brandenburg sowie auf den Webseiten der Brandenburger Cluster Kunststoffe und Chemie, Metall und Ernährungswirtschaft.