Erster Spatenstich für die Sonnenhöfe in Neu-Schönefeld: Wo, wenn nicht hier!

Visualisierung der Sonnenhöfe, © www.3dlux.org

v.l.n.r.: Hans-Peter Werner, DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG; Frank Altpeter, Blumers Architekten; Dr. Michael Müller, Eyemaxx Real Estate AG; Dr. Udo Haase, Bürgermeister Gemeinde Schönefeld; StS. Rainer Bretschneider, Aufsichtsrat Flughafengesellschaft; Stephan Loge, Landrat Dahme-Spreewald; Sven Blumers, Blumers Architekten, © DIE AG

Am 21. März 2018 fand der erste Spatenstich für die Sonnenhöfe statt und setzte damit die enorme Bautätigkeit rund um den zukünftigen Flughafen Berlin Brandenburg BER in Schönefeld fort. Dort, wo bislang nur Wiesen und Felder sind und heute vielleicht 500 Menschen wohnen, entsteht mit Neu-Schönefeld eine rasant wachsende Stadt, die in zehn Jahren um die 25.000 Einwohner haben wird. 

Die Sonnenhöfe GmbH & Co. KG, ein Joint Venture, an dem Eyemaxx Real Estate AG mit 50,1 Prozent und DIE Deutsche Immobilien Entwicklungs AG mit 49,9 Prozent beteiligt sind, baut bei Gesamtinvestitionskosten in Höhe von 170 Millionen Euro 16 Gebäude mit attraktiven Mietwohnungen auf über 38.000 Quadratmeter Wohnfläche.

Die Häuser sind um drei grüne Innenhöfe mit Ruhezonen und Spielplätzen gruppiert. In zwei weiteren Gebäuden entlang der Hans-Grade-Allee entstehen multifunktionale, viergeschossige Bürogebäude mit mehr als 11.400 Quadratmeter Nettofläche. Sie bieten großzügige, flexible und modern ausgestattete Flächen für verschiedene Nutzungsszenarien von Multi-Tenant bis zum Single-User und dienen gleichzeitig als Schallschutz zur Straße.

Weitere kleinere Gewerbeeinheiten in den Wohnhäusern bieten auf rund 1.000 Quadratmetern Flächen für z.B. anwohnernahe Dienstleistungen an. Die Teilfertigstellung für die ersten Gebäude ist für Oktober 2020 vorgesehen, die Gesamtfertigstellung für den August 2021. Die Sonnenhöfe liegen zwar in direkter Nähe zum BER, befinden sich aufgrund ihrer besonderen Lage jedoch außerhalb der Lärmkorridore der startenden und landenden Flugzeuge. Die Strabag-Tochter Züblin ist als Generalunternehmer mit dem schlüsselfertigen Bau beauftragt. Blumers Architekten zeichnen für den Entwurf verantwortlich.

Ihr Kontakt:
DIE AG:
Dr. Walter Hagemann | KommunikationsKontor Dr. Hagemann GmbH   
Telefon: +49 30 887 12 70 | Mobil: +49 171 123 96 92 | E-Mail: whagemann@kommunikationskontor.de
Internet: www.die.ag

EYEMAXX Real Estate AG:
Daniela Mayer
Telefon: +43 2235 810 717 57 | E-Mail: d.mayer@eyemaxx.com 
Internet: www.eyemaxx.com