Deutsche Industrie REIT-AG kauft Immobilie in Wildau

Für 12,5 Mio. Euro hat die Deutsche Industrie REIT-AG ein Lager mit 15.000 Quadratmetern Mietfläche im brandenburgischen Wildau erworben. Mit dem Logistikobjekt hat die Deutsche Industrie - nach dem Kauf eines Light-Industrial Objektes in Fehrbellin - nun ein zweites Mal in der boomenden Region Berlin/Brandenburg zugekauft.

Das auf die Lagerung und Distribution von Tiefkühlwaren spezialisierte Objekt liegt in einem etablierten Gewerbeareal neben dem Einkaufszentrum "A10 Center" direkt am Schönefelder Kreuz an der Autobahn A10. Die Mieter der quasi voll vermieteten Anlagen sind Groß- und Einzelhändler aus der Lebensmittelbranche. Im Schnitt laufen die Mietverträge noch knapp vier Jahre und generieren jährliche Mieteinnahmen von gut 1 Mio. Euro.

"Wir glauben, dass dieser Standort am Rande Berlins mit seinem stetig wachsenden Logistikmarkt noch erhebliches Wertsteigerungspotential bietet. Außerdem ist hier perspektivisch noch ein stärkeres Mietwachstum möglich." kommentiert CEO Rolf Elgeti die Transaktion.

Ihr Kontakt:
René Bergmann | Deutsche Industrie REIT-AG
Tel. +49 331 740 076 535 | Internet: www.deutsche-industrie-reit.de