Dahlewitz: Rolls-Royce eröffnet Getriebe-Prüfzentrum

© Visualisierung, Quelle: Rolls-Royce plc

Der britische Triebwerkshersteller Rolls-Royce testet an seinem Standort in Dahlewitz ein Hochleistungsgetriebe, das Leistungen bis zu 100.000 PS übertragen kann. Am 8. November eröffnete das Unternehmen hierfür offiziell und unter Beisein des brandenburgischen Wirtschaftsministers Albrecht Gerber das Power-Gearbox-Prüfzentrum für sein sogenanntes Reduktionshauptgetriebe. Dabei handelt es sich laut Rolls-Royce um das weltweit leistungsstärkste Luftfahrtgetriebe.

Das UltraFan-Triebwerk verbraucht mindestens 25 Prozent weniger Treibstoff und ist eine zentrale Komponente für eine neue Generation von Triebwerken, die Rolls-Royce ab 2025 für Großraumflugzeuge auf den Markt bringen will.

In das neue Testzentrum hat Rolls-Royce insgesamt 80 Millionen Euro investiert, rund 12 Millionen Euro davon steuerte das Land Brandenburg als Förderung aus der „Gemeinschaftsaufgabe zur Verbesserung der regionale Wirtschaftsstruktur“ (GRW) bei und auch der Bund beteiligte sich mit 18 Millionen Euro. Rolls-Royce hat einen erheblichen Anteil an der Erfolgsgeschichte der Luftfahrtindustrie in der Hauptstadtregion und beschäftigt an seinem Standort in Dahlewitz derzeit gut 2.500 Mitarbeiter.

Ihr Kontakt:
Steffi Anders I Senior Communications Manager - External Communications I Rolls-Royce Deutschland Ltd & Co KG
Telefon: +49 33708 6 2682 I e-Mail: steffi.anders@rolls-royce.com
Internet: www.rolls-royce.com