Bonava feiert Richtfest für 136 Mietwohnungen in Teltow

© Bonava Deutschland GmbH

Keine Stadt in Deutschland wächst so schnell wie Teltow. Neue Wohnungen sind entsprechend rar und begehrt. Nahe des S-Bahnhofs zeichnet sich jetzt etwas Entspannung ab, denn an der Schönower Straße laufen die Arbeiten für 136 neue Mietwohnungen und 500 Quadratmeter Gewerbe auf Hochtouren.

Gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Schmidt und Vertretern des Investors Industria Wohnen setzte der Projektentwickler Bonava heute die Richtkrone auf den viergeschossigen Gebäudeblock. „Wir sind perfekt im Zeitplan, sodass die ersten Mieter schon nach dem Jahreswechsel einziehen können. Spätestens im Frühling 2019 werden wir alle Arbeiten abgeschlossen haben“, berichtet Bonava-Projektleiter Michael Geis.

Im Erdgeschoss sind vier Gewerbeeinheiten geplant. Die Wohnungen selbst bieten zwei, drei oder vier Zimmer mit einer Wohnfläche von 53 bis 102 Quadratmetern sowie jeweils eine Terrasse oder einen eigenen Balkon. Im Außenbereich vor den Häusern entstehen 150 PKW-Stellplätze.

„Interessenten sollten nicht zu lange warten. In Kürze beginnen wir aufgrund der bereits eingegangenen Anfragen mit der Vermietung. Wir gehen davon aus, dass der gesamte Block zügig voll vermietet sein wird“, erklärt Michael Geis.

Die Wohnungen entlang der Schönower Straße sind bereits das zweite aktuelle Vorhaben des deutsch-schwedischen Bauträgers Bonava in Teltow. Nur etwa zwei Kilometer entfernt laufen die Bauarbeiten für ein weiteres Quartier mit 136 Eigentumswohnungen am Striewitzweg. Hier sind bereits alle Wohnungen restlos vergeben.

Ihr Kontakt:
Christian Köhn | Unternehmenskommunikation | Bonava Deutschland GmbH
Telefon: +49 3361 670 202 | E-Mail: christian.koehn@bonava.com
Internet: www.bonava.de